Bericht OASV Veteranenversammlung in Herisau / 09.02.2024

Als Paul Eugster am 10. Februar 2023 an der OASV Veteranen-Versammlung teilnahm, hier an gleicher Stelle, hatte Paul nicht damit gerechnet, dass er heute vor uns stehen und die Versammlung als Nachfolger des langjährigen Veteranen Obmannes Wendel Forrer leiten wird. Aber wie heißt es doch so schön „Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!», fügte Paul Eugster hinzu. Er werde nun versuchen seine erste Versammlung speditiv über die Bühne zu bringen.

Bevor er jedoch mit der Versammlung startete, gratulierte er dem ASV Herisau-Waldstatt zu den grandiosen Resultaten im 10m kniend schießen. Er hob besonders Ralf Zellweger hervor. Die Einladung mit der Traktandenliste, dem Jahresprogramm 2024 sowie dem Jahresbericht stellt der Obmann frühzeitig per E-Mail oder Post zu. Da keine Einwände gemeldet wurden, eröffnete Paul die Jahresversammlung gemäss der Traktandenliste.

Begrüssung

Er begrüsste die Teilnehmer/-innen zu seiner ersten Jahresversammlung als Veteranenobmann.

Die folgenden Gäste hatte er speziell begrüsst:

  • Kurt Röthlin, Präsident der eidgenössischen Veteranen-Vereinigung

Vom OASV-Vorstand:

Ebenfalls begrüsste er den Präsidenten vom ASV Herisau-Waldstatt, Ralf Zellweger als Gastgeber und gleichzeitig zuständig für die Presse sowie der Homepage. Vom gleichen Verein hiess er auch Marco Dalle Case alias OASV Matchobmann herzlich willkommen. Und im weiteren begrüsste er Marianne und Albert, die dafür sorgten, dass wir an dieser langen Versammlung nicht verdursten werden.

Wie ihr seht, habe ich einige A4-Blätter, die wir durchgehen werden.

Entschuldigt haben sich folgende Gäste:

  • Marcel Tobler, Präsident der Veteranen Vereinigung Thurgau
  • Josef Schmid, AVTG Vertreter von Marcel Tobler
  • Silvia Straub, Kassierin vom OASV
  • Melanie Koch, 2. Schützenmeisterin OASV

Von den Veteranen haben sich entschuldigt:

  • Fritz Brülisauer, ASV Goldach
  • Guido Zwicker, ASV Herisau
  • Stefan Haag, ASV Herisau
  • Pius Piller, ASV Degersheim

Total 25 stimmberechtigte Mitglieder waren anwesend, was ein absolutes Mehr von 13 ergab

Zusätzlich nahmen 2 Gäste an der Versammlung teil.

Totenehrung: Diem Andreas, Jg. 1968 von der ASG Schwellbrunn ist im Alter von 55 Jahren verstorben. Alle erhoben sich von ihren Stühlen, um ihm die letzte Ehre zu erweisen.

Als Stimmenzähler wurde Marco Dalle Case ausgewählt und im Anschluss einstimmig gewählt.

Der Jahresbericht des Veteranenobmann 2023, wurde bereits an der Schiesskonferenz abgestimmt und auf der OASV-Homepage veröffentlicht und sicherheitshalber hatte der Veteranenobmann ihn auch mit der Einladung zugestellt.

Er ging noch kurz auf ein paar Highlights aus der vergangenen Saison ein.

An meinem ersten Anlass dem Veteranenschiessen in Goldach nahmen 31 Kameradinnen und Kameraden teil, leider mussten da einige Kameraden aus gesundheitlichen Gründen absagen. Die Rangliste kann auf der Homepage oder in meinem Jahresbericht eingesehen werden.

Den Armbrustschützen von Goldach unter der Leitung von Fritz Brülisauer und seinen Helfern dankte er für das Gastrecht sowohl auch für die sehr gute Verpflegung. Einen speziellen Dank richtete er an Melanie Koch für die grossartige Unterstützung im Büro und ebenso Wendel Forrer der ebenfalls mithalf, damit nicht zu lange auf das Rangverlesen gewartet werden musste.

Am eidgenössischen Veteranenschiessen in Aegerten nahmen vom OASV 22 Schützinnen und Schützen teil, was leicht höher war als im 2022 (19). Im Mannschaftswettkampf gewann Herisau-Waldstatt 1 mit 174 Punkten vor Wattwil ebenfalls mit 174 Punkten.

An der Veteranen-Meisterschaft vom EASV in Seen zeigten sich die Schützen vom OASV von der besten Seite:

  • Bei den Senioren frei: belegte Haag Stefan mit 278 Punkten den 4. Rang
  • Bei den Veteranen aufgelegt: Nikles André mit 281 Punkten Rang 2
  • Bei den Veteranen frei: Pfister Gerold mit 284 Punkte Rang 3
  • Bei den Ehrenveteranen aufgelegt: Scheuss Hans mit 283 Punkte ebenfalls Rang 3
  • Bei den Ehrenveteranen frei: Müller Bruno mit 278 Punkte den 1. Rang

Paul gratulierte allen Kameraden für die hervorragenden Leistungen und übergab ihnen ein Präsent.

Am Veteranen 2-Verbändetreffen in Herisau nahmen Total 50 Schützen teil, davon 27 vom OASV. Leider war auch hier die Teilnahme rückläufig. Den Verbändewettkampf gewannen wir schliesslich mit 95.847 Punkten. Im Gruppenwettkampf feierten wir einen Doppelsieg mit OASV 1 280 Punkten vor OASV 2 mit 278 Punkten.

Paul bedankte sich bei den Kameraden von Herisau-Waldstatt unter der Leitung von Ralf Zellweger für das Gastrecht sowie Albert und seiner Crew für die großartige Verpflegung.

Einen besonderen Dank richtete auch an Maria & Erwin Grossglauser für die ganze Vorbereitung und Durchführung des Anlasses. «Er hätte eigentlich in die Ferien gehen können», sagte Paul. Er hoffe natürlich auch, dass er im 2025 wieder auf die Beiden zählen darf.

Absenden Jahresmeisterschaft

Total 21 Schützinnen und Schützen hatten alle Stiche für die Jahresmeisterschaft geschossen.

Rangliste:

  1. Rang Gerold Pfister (f) 423 Pkt. (Gewinner des Wanderpreises)
  2. Rang André Nikles (a) 423 Pkt.
  3. Rang Ernst Zellweger (f, Jg. 62) 418 Pkt.
  4. Rang Stefan Haag (f, Jg. 65) 418 Pkt.
  5. Rang Hans Scheuss (a) 415 Pkt. (letztjähriger Sieger)

Alljährlich werden vor Ort jeweils fünf Kranzkarten ausgelost, die dann direkt abgegeben werden. Leider war ein Missgeschick passiert und es steht Veteranen-Meisterschaft statt Jahresmeisterschaft drauf, deshalb hat die Karte in diesem Jahr nur 8 statt 10 Franken wert.

Die folgende Schützin sowie abgeführten Schützen waren die glücklichen Gewinner:

  • Martin Mächler (Rang 5)
  • Hans Büchel (Rang 17)
  • Maria Grossglauser (Rang 9)
  • Stefan Haag (Rang 4)
  • André Nikles (Rang 2

Das Jahresprogramm stellte der Vorsitzende allen Mitgliedern im Voraus zu, wobei sich am OASV Jahresprogramm nichts ändern wird.

Das 2-Verbändetreffen mit den Thurgauer Veteranen findet nicht in Neukirch statt, da sie Personalsorgen haben. Paul geht davon aus, dass wir frühzeitig informiert werden, sobald sie mehr wissen.

Programm Veteranen Vereinigung EASV

Paul Eugster verwies hier auf das Bulletin von der Veteranen-Vereinigung EASV. Er bittet hier vor allem die Veteranenobfrau und Veteranenobmänner dafür zu sorgen, dass die Termine eingehalten werden und dementsprechend auch mitgemacht wird.

Wanderpreise Veteranenmeisterschaft

  1. PlatzZinnkanne (ist abhandengekommen)
  2. PlatzKeramik Vase
  3. PlatzSchieferuhr

An der Veteranenversammlung vom 8.4.22 wurde beschlossen, dass zusätzlich für die Ränge 1-3 pro Kategorie (aufgelegt und frei) Kranzkarten abgegeben werden.

Wendel Forrer, ASV Wattwil

«Ummodeln» sieht Wendel Forrer gar nicht, da die Wanderpreise speziell graviert seien. Dem Antrag von Wendel ist die Wanderpreise abzuschaffen und an der kommenden DV im März in Herisau den endgültigen Gewinnern abzugeben.

Es wurde über den Antrag von Wendel Forrer abgestimmt und weiteren Worte angenommen.

Paul Eugster wird im Anschluss das Wanderpreis-Reglement noch anpassen.

Verschiedenes

Kurt Röthlin, VV EASV Präsident

Kurt Röthlin überbrachte die besten Grüsse aus dem Veteranen-Vereinigungs-Vorstand des EASV. Er betonte, dass leider viele ihre Armbrust und Schiesshosen an den Nagel gehängt haben. «Es macht Bauchschmerzen», sagte Kurt Röthlin, dass nur noch 1/3 der Schütz/-innen am Veteranenschiessen mitgemacht haben. Er würde sich freuen, wenn wieder mehr als 70% daran teilnehmen würden. Helft einander und stosst die aktuell, nicht schiessenden Kolleg/-innen wieder an, um dann auch am EASF im 2026 wieder mit dabei zu sein.

Neu steht am EASV Veteranenschiessen ein «Oldie-Stich» auf dem Programm, bei welchem der 9te sowie 10te Schuss mit der 100er-Lehre ausgewertet wird.

«Er will nicht jammern», meinte Kurt zum Schluss, aber es wäre schön, wenn sich wieder mehr Schützinnen und Schützen an den jeweiligen Anlässen beteiligen würden.

Ernst Zellweger, OASV Präsident

Er bedankte sich bei Kurt Röthlin für den Pusch sowie seinen Besuch an der OASV Veteranenversammlung. Weiter auch bei Paul Eugster für das erste Jahr in seinem neuen Amt, das er seiner Meinung super gemacht hatte.

Dank

Herzlichen Dank an Ernst für sein Engagement, damit der «Charre» immer super läuft. Er hatte es geschafft, seine Versammlung war gleich schnell, wie jene der Thurgauer Kollegen, meinte der Vorsitzende. Zum Schluss bedankte er sich bei allen Helferinnen und Helfern bei den jeweiligen Anlässen sowie seinen Kameradinnen und Kameraden im OASV-Vorstand, für die tolle Aufnahme und Unterstützung im vergangenen Jahr. Weiter dankte er allen Anwesenden für den Versammlungsbesuch und hoffte auf die Unterstützung in der kommenden Saison.

Einen speziellen Dank richtete er an den ASV Herisau-Waldstatt für das Gastrecht sowie bei Marianne und Albert für die Bewirtung.

Veteranenobmann Paul Eugster hatte sich überlegt, damit nicht gleich alle aufstehen und nach Hause gehen, würde er gerne anschliessend noch seinen Einstand, in Form von Kaffee mit oder ohne Zusatz spiele keine Rolle, bezahlen. Herzlichen Dank für deinen grosszügigen Einstand. 🙂

Abschliessend wünschte er den Versammelten eine unfallfreie Heimkehr, mit der Info das Fasnacht sei und man mit Vorsicht alkoholhaltige Getränke konsumieren soll. Mit einem «guet Schuss» und bleibt gesund beendete er seine erste Versammlung, im Amt als neuer Veteranenobmann.

Text und Fotos: Ralf Zellweger

Rangliste Veteranen Jahresmeisterschaft

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .