Verdienter OASV Cupsieger dank Punkte-Konstanz

Wiederum trafen sich am ersten Sonntag im Oktober die besten 15 Cup-Schützinnen und Schützen zum Einzel- Cup Final in Goldach. Leider konnte das Teilnehmerfeld nicht ganz gefüllt werden, da zwei Personen die letzte Heimrunde aufgrund einer Terminkollision nicht geschossen hatten. Deshalb durfte sich die einzige Frau, Astrid Meier (ASV Herisau-Waldstatt) über ein Freilos freuen und war somit bereits für den Viertelfinal qualifiziert.

In der ersten Achtelfinal-Paarung durfte Lukas Brülisauer (ASV Goldach) gegen Pius Piller (ASV Degersheim) antreten. Dank dem Heimvorteil gewann Lukas dieses Duell mit 85 zu 78 Punkte. Aufgrund eines Schulterproblems musste Gerold Pfister (ASV Degersheim) aufs Böckli ausweichen und überzeugte trotzdem mit seinen üblichen Resultaten. Jedoch ging die Partie gegen Michael Götti (ASV Altstätten) ganz knapp aus und Gerold konnte sich mit 2 Punkten Vorsprung (97 zu 95 Pkt.) für die nächste Runde qualifizieren. Im dritten Duell trat der letztjährige Cupfinal-Sieger Ralf Zellweger (ASV Herisau-Waldstatt) gegen Markus Eugster (ASV Rheineck) an. Leider konnte er die Pace auf dem Weg zur Titel-Verteidigung nicht halten und schied mit 85 zu 90 Punkten bereits im Achtelfinal aus. Otto Eberhard (ASV Wattwil) und Ernst Zellweger (ASV Herisau-Waldstatt), so hiess die folgende Paarung. Mit einem deutlichen Resultat von 80 zu 93 Punkten gewann Ernst und war ebenfalls eine Runde weiter. Duell Nr. 5 wurde von den beiden Vereinskameraden Jakob Müller (ASV Herisau-Waldstatt) und Hansruedi Furrer (ASV Herisau-Waldstatt) ausgetragen. Jedoch musste sich Jakob Müller mit seinen 82 gegen 95 Pkt. geschlagen geben und schied leider aus. Das nächste Vereins-Duell trugen Erwin Grossglauser (ASV Altstätten) und Christof Eugster (ASV Altstätten) aus. Mit einem klaren Abstand von 8 Pkt. gewann Christof diesen Kampf gegen seinen Kollegen Erwin. Im letzten und zum Schluss match-entscheidenden Duell schossen Raffael Müller (ASV Stein) und Yanick Abderhalden (ASV Wattwil) gegeneinander. Raffael brachte 95 Pkt. auf den Karton und liess seinen Gegner mit vier Punkten weniger aus dem Wettkampf ausscheiden. Wie schon erwähnt, durfte Astrid Meier von einem Freilos profitieren und schloss ihren Achtel-Final mit 87 Punkten ab.

Für die kommende Runde, dem Viertelfinal, halbierte sich die Anzahl der Finalteilnehmer auf sieben Schützen sowie eine Schützin, deshalb gab es neue Paarungen. Raffael Müller musste nun gegen Hansruedi Furrer antreten, jedoch konnte Raffael an seine Pace vom Achtelfinal anbinden und gewann mit 97 zu 87 Punkten. Etwas knapp bzw. mit weniger Abstand konnte Christof Eugster den Kampf gegen Lukas Brülisauer in dieser Runde mit 90 zu 86 Punkte für sich entscheiden. Im dritten Duell gab es wiederum ein Duell der Herisau-Waldstätter. Diesmal zwischen Ernst Zellweger und Astrid Meier, denn zum Schluss blieb es wirklich noch spannend, da beide 91 Punkte zur Tafel brachten. Da sich nur jemand für den Halbfinal qualifizieren kann, mussten Astrid und Ernst im Stechschiessen den Sieger/-in unter sich ausmachen. Beim ersten Schuss kamen auf beiden Scheiben die Pfeile beim 8er-Ring zurück. Dadurch war noch Nichts geklärt und es gab einen weiteren Stechschuss. Ernst zeigte Stärke und siegte zum Schluss im Stechen mit einer 9 gegen den 8er von Astrid. Bei der letzten Paarung kämpften Markus Eugster und Gerold Pfister ums Halbfinal-Ticket. Gerold konnte auch hier seine Resultate «à jour» behalten, denn er besiegte Markus mit 7 Pkt. Vorsprung und liess sich 95 Punkte schreiben.

Im Halbfinal durften vier Schützen aus 4 verschiedenen Sektionen teilnehmen. Die Partie Nummer 1 trugen Christof Eugster und Raffael Müller unter sich aus. Christof verlor mit nur 3 Pkt. Rückstand, denn Raffael konnte er wiederum mit 97 Punkten sein Finalticket lösen. Ernst Zellweger und Gerold Pfister duellierten ebenfalls um einen Ticket im Final um Platz 1 und 2. Nach zwei Achtern und einem Sechser reichte es Ernst leider nicht mehr, obwohl sich Gery im letzten Schuss einen 7er notieren lassen musste. Letztendlich gewann Gery mit 93 zu 88 Punkten.

Nun endlich kam es zum Final, denn es blieb vielversprechend spannend bis zum allerletzten Schuss. Raffael Müller und Gerold Pfister zeigten bis zum siebten Schuss, einen Final in der Geschichte des OASV Einzelcup-Finals, welchen es wahrscheinlich noch nie gab. Beide hatten bis dahin die genau gleichen Schusswerte sowie auch in der Reihenfolge waren sie identisch. Doch irgendwann kam der Moment, wo es die erste Abweichung gab. Wie versprochen blieb es spannend, denn Gery musste eine 8 hinnehmen und durfte sich mit 93 Pkt. als Vize-Cup-Sieger feiern lassen. Dem neuen OASV Cup-Sieger 2022, Raffael Müller mit einem Finalresultat von 95 Punkten, wurde anschliessend herzlich applaudiert. Im kleinen Final, um den dritten und letzten Podestplatz, plagten sich Christof Eugster und Ernst Zellweger von Schuss zu Schuss. Bis zu Schuss Nummer 3 war alles noch offen. Leider fuhr beim vierten Schuss die Scheibe von Christof mit einer 5 zurück und wurde von Ernst mit einem Total von 84 zu 91 Pkt. vom Podest verwiesen. Ernst durfte mit der Bronzemedaille nach Hause fahren.

Beim anschliessenden Absenden in der Schützenstube des ASV Goldach dankte der Wettkampfleiter, Robert Menzi für die Teilnahme am diesjährigen OASV Einzelcup-Final. Weiter sprach er auch seinen Vorstandskollegen einen herzlichen Dank für die Mithilfe aus. Den Kolleginnen und Kollegen des ASV Goldachs bedankte er sich für die Gastfreundschaft sowie der kulinarischen Bewirtung durch Claudia und Hans Spiess.

Da es für Röbi der letzte Final bzw. Wettkampf im Amt als 2. Schützenmeister im Ostschweizerischen Armbrustschützenverband war, lobte ihn der OASV Präsident Hans Streuli höchstpersönlich für seine geleisteten Stunden im Namen des Verbandes. Hans informierte die Anwesenden, dass es im kommenden Jahr zu ein paar Rücktritten kommen wird und man auf der Suche ist, um diese Vakanzen zu besetzen. Danke für die Mithilfe.

  1. Rang Raffael Müller, Stein
  2. Rang Gerold Pfister, Degersheim
  3. Rang Ernst Zellweger, Herisau-Waldstatt
  4. Rang Christof Eugster, Altstätten

Hier geht’s zur ==> Bildergalerie 🙂

Bericht & Fotos: Ralf Zellweger

Gesamtrangliste Einzelcup Final

Categories:

Tags:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Archive
  • Degersheim